Thérapie du SPW

Depuis les années 90, les connaissances sur le SPW ont fait un bond en avant. Malheureusement, une guérison du SPW n'est pas encore en vue. Etant donné qu'il s'agit d'une modification génétique, seulement un traitement symptomatique est possible. Pour une stimulation et un soutien ciblés (physiothérapie, traitement par hormones de croissance, par exemple), un diagnostic précoce est d'une importance capitale.
L'échange d'expériences entre les personnes concernées peut sensiblement soulager leurs familles.

Traitement par hormones de croissance

In vielen Fällen ist eine Wachstumshormonbehandlung bei Kindern sehr wirkungsvoll. Das Hormon, das bei PWS-Betroffenen ungenügend wirkt, hat eine grosse Bedeutung im Stoffwechsel und beeinflusst neben dem Wachstum noch viel mehr, so z.B. die Körperzusammensetzung (Muskelmasse, Fettmasse). Trotz der Wachstumshormontherapie, die für die Entwicklung der PWS-Betroffenen sehr grosse Vorteile bringt, muss die Essensmenge trotzdem konsequent begrenzt werden und die Betroffenen brauchen dazu Hilfe.

Der Verlauf der Wachstumshomontherapie muss durch einen Arzt in regelmässigen Abständen verfolgt werden. Der Facharzt der Vereinigung, Professor Dr. med. Urs Eiholzer hat dazu "Empfehlungen zur Behandlung von Kindern mit Prader-Willi-Syndrom mit Wachstumshormonen" erarbeitet.

Weitere Informationen von Professor Dr. med. Urs Eiholzer über die Wachstumshormonbehandlung von Prader-Willi-Patienten: http://www.childgrowth.org/wachstum/index.html