Hier alle Informationen zum Seminartag als
adobe-pdf-icon-logo-vector-01.png
herunterladen

PWS Seminar für Betreuer
29. und 30. Oktober 2015 in Ennetbaden

Durch Ihre Arbeit kennen Sie Menschen mit dem Prader-Willi-Syndrom und wissen, dass der Alltag oft nicht einfach ist ... auch nicht für die Betreuer! Leider gibt es kaum ein Schulungsangebot.

Ende Oktober bietet sich für Sie die Möglichkeit, aus  erster Hand über PWS und die Konsequenzen auf den Betreungsalltag zu lernen: Die PWS Vereinigung bietet zusammen mit den ausgewiesenen Experten Dr. Norbert Hoedebeck-Stuntebeck und Michael Pethe ein zweitägiges Seminar an.

Beide haben aufgrund langjähriger Erfahrung, ihrem grossen Engagement und den genutzten internationalen Kontakten ein enormes Wissen, das sie mit Ihnen teilen (siehe Programm und Who is Who).

Das Seminar richtet sich an alle Betreuer und Fachleute, welche mit Menschen mit dem PWS arbeiten. Die einen Teilnehmer betreuen vielleicht innerhalb des Wohnheims einen einzelnen Menschen mit PWS, andere arbeiten in einer der vier Schweizer Wohngruppen, die speziell auf Menschen mit dem PWS ausgerichtet sind, oder sie sind Betreuer in einer Werkstätte.

Das zweitägige Seminar startet am Donnerstag, den 29. Oktober, mit einem Einführungstag, der auf die Grundlagen und auch auf die Konsequenzen und Folgen im Betreuungsalltag eingeht. Am Freitag, den 30. Oktober, dem Vertiefungstag, werden neben dem aktuellen Forschungsstand konkrete Themen aus der Praxis besprochen.

Wir freuen uns, wenn Sie oder andere Personen aus Ihrem Umfeld dieses Angebot nutzen können. Wenn es ihnen nicht möglich ist, beide Tage zu besuchen, können Sie sich auch nur für einen der beiden Seminartage anmelden.